Schlagwort-Archive: Wilhelm Ruprecht Frieling

Ruprecht Frieling zu Theodor Althaus

Geschichtliche Fundgrube Theodor Althaus wurde zwar nicht einmal 30 Jahre alt, aber seine Rolle in Deutschlands bürgerlich-demokratischer Revolution 1848 ist es wert, näher beleuchtet zu werden. Renate Hupfeld erfüllt diese Aufgabe mit gewissenhafter Recherche und bildhafter Sprache. Althaus wird am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1848, Allgemein, Frieling, Rezensionen, Schreiben und Publizieren, Theodor Althaus | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

König, Meister, Prinz

Es war einmal ein junger Prinz, dessen Vater ihn öfter mitnahm ins Theater. Eines Tages erlebte er die Geschichte eines Tondichters, in der ein Prinz im silbernen Boot von einem weißen Schwan gezogen wurde. Seitdem träumte sich Nacht für Nacht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Frieling, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Sturmgepeitschte Sinfonie“

Wer hier zwischen den Zweigen hervorlugt? Das ist der Prinz im Sommergarten. Er schaut so harmlos, dabei ist er ein (Ver)führer. Letztens hat er mich zu einer „sturmgepeitschten Sinfonie“ (ver)führt. Nein, nein, zum Lesen dieser Sinfonie. Der Sommergartenprinz ist nämlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Frieling, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Vom Diskos zum E-Book

Das ist Bücherprinz Ruprecht Frieling neben seinem metallenen Doppelgänger mit dem Diskos von Phaistos. Warum er diese seltsame Tonscheibe in der Hand hält? Weil er in seinem neuen Buch die Geschichte des Veröffentlichens, speziell die des von Verlagen unabhängigen Veröffentlichens, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Frieling, Rezensionen, Schreiben und Publizieren | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

»Self-Publishing ist keine Erfindung von Amazon«

Mit seinen Ratgebern für Autoren hat er im Herbst 2011 mein Selbstverständnis und meine Einstellung zum Publizieren entscheidend beeinflusst. Niemand hatte bisher mit der Deutlichkeit klargestellt: Autoren sind Herren ihrer eigenen Manuskripte und die längste Zeit Bittsteller der Verlage gewesen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, E-Books, Frieling, Interviews, Schreiben und Publizieren | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Zeitreise in die DDR der Achtziger

Dass Ruprecht Frieling ein guter Schatzfinder ist, weiß ich schon aus Publikationen wie „Weltende“ und „Hab Sonne im Herzen“. Diesmal hat er eigene Schätze ausgegraben und zwar aus aus seiner Zeit als Reisekorrespondent zu Beginn der Achtziger Jahre. Der junge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, E-Books, Frieling, Reisen, Rezensionen, Schreiben und Publizieren, Zeitbilder | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Archimedes aus dem Wald

Alt, dumm, verrückt? Wird seine Arbeit als Gartenspezialist denn gar nicht mehr gebraucht? Fast kommen einem die Tränen, wenn man von dicken glänzenden Öltropfen liest, die dem todtraurigen Archimedes über die Metallhaut kullern und ihm die Antennenohren bis zum Boden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, E-Books, Frieling, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Richard Wagner: Genius oder Arschloch?

Opern? Nein, danke. Richard Wagner? Charakterschwein. Hat seinem Freund die Frau weggeschnappt, ihm ein Kind untergejubelt und auf Kosten des bayrischen Königs in Saus und Braus gelebt. Dass ich meine Vorbehalte beiseite lege und versuche, diesen umstrittenen Komponisten zu verstehen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Frieling, Interviews | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Edelmetall oder Liebe

Dass ich als überzeugte Anhängerin der Fraktion Wagner-nein-danke meine Vorbehalte beiseite lege und nun versuche, mich von einer anderen Seite diesem Komponisten des 19. Jahrhunderts zu nähern, ist der Erzählung „Der Ring des Nibelungen I – IV“ von Ruprecht Frieling … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Frieling, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

„Die Braut friert leise …“

Der Herausgeber von WELTENDE ist nicht nur ein liebenswerter Bücherprinz und kompetenter Ratgeber für Indie Autoren, sondern auch und vielleicht vor allem ein guter Schatzfinder. Den Dichter Jakob van Hoddis hat Wilhelm Ruprecht Frieling bereits vor längerer Zeit entdeckt, doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Frieling, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar