Lippeaue im Januar

Dieses Gelände westlich der Eisenbahnlinie und nördlich der Lippe gegenüber dem heutigen Hafenamt am Hammer Binnenhafen beim Datteln-Hamm-Kanal ist höchst interessantes historisches Gelände. Hier befand sich vor vielen Jahrhunderten die Burg Nienbrügge und an dieser Stelle führte eine steinerne Brücke über den Fluss, die Nienbrügge, nach der Burg und Siedlung benannt wurden. Vor einiger Zeit hab ich die Geschichte aufgeschrieben: Burg Nienbrügge

Seinerzeit floss die Lippe nicht einfach gerade westlich in Richtung Rhein, sondern in Mäandern. Einer dieser Mäander ist noch deutlich als Altarm zu erkennen. An dieser Stelle mündet der bestehende Altarm in den inzwischen begradigten Fluss. Die Planung „Erlebensraum Lippeaue“ sieht vor, dass das in Zukunft auch wieder so sein wird.
Erlebensraum Lippeaue im Hammer Norden mit Walters Track zum Lippe Altarm

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction, Nienbrügge abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.