„Hanak“ im Söckchen

„Dat muss Kölle sin“, wenn ich vom Heumarkt die Markmanngasse runter zum Rhein gehe und mich vor der kleinen Bühne im „Altstadttheater im Söckchen“ durch die Menge wühle, um „Hanak“ live zu erleben. Micha Hirsch und seine Musiker hatten zum Jahresabschlusskonzert eingeladen. Und diesmal war es ein ganz besonderer Abschluss, eine kleine Zeitreise, denn „Hanak“ feiert 2018 ihr Zehnjähriges. Zehn Jahre Lieder von der schönen Stadt am Rhein mit Dom, Veedeln, Haien, FC, der fünften Jahreszick und ganz viel Gefühl. Aus dem umfangreichen Repertoire hatten die „Hanaken“ eine schöne Setlist für einen langen Abend zusammengestellt, einschließlich der brandneuen Songs „Wenn de Sunn objeit“, meinem Highlight „Wenn ich jonn“ und dem allerersten von Micha geschriebenen Lied: „Dat muss Kölle sin“. Mitsingen, mitschunkeln, zuhören, träumen und gespannt sein auf „Hanaks“ Jubiläumsjahr.

Hanak im „Söckchen“ hören? … Wenn de Sunn umjeit

„Hanak“ im „Altstadttheater im Söckchen“ in Köln am 16. Dezember 2017

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kölner Ecken, Rock und Pop abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.