26. Oktober 1822: Theodor Althaus wird in Detmold geboren

04DetmoldAltesPfarrhausAm 26. Oktober 1822 wurde Theodor Althaus in der lippischen Residenzstadt Detmold im Hause Bruchstraße 2 geboren. Sein Vater war der zweite Prediger der Stadt, Georg Friedrich Althaus, und seine Mutter Julie Althaus, die älteste Tochter des Bischofs Bernhard Dräseke, bekannt geworden als mutiger Kämpfer gegen die napoleonische Unterdrückung. Nach einem ausgezeichneten Abiturabschluss 1840 studierte er in Bonn, Jena und Berlin Theologie und Philologie, bekam jedoch nach einem wiederum ausgezeichneten Abschluss der Theologie in dem monarchisch geprägten System keine Anstellung, weil er sich für ein demokratisches Deutschland einsetzte.

11-DetmoldStadtkirche2006Erst im Jahre 1847 gelang ihm der Absprung vom Detmolder Elternhaus und Pfarrkirche am Marktplatz. In der Literatenstadt Leipzig fand er Gleichgesinnte und konnte von Zeitungsartikeln, literarischen Texten und Übersetzungen leben. In den Wirren des Revolutionsjahres 1848 verlor er jedoch den Boden unter den Füßen und landete zeitgleich mit dem Scheitern der Frankfurter Reichsverfassung im Mai 1849 wegen eines Zeitungsartikels im Gefängnis. Drei Jahre später starb er, nicht einmal dreißig Jahre alt. Mit seinen Schriften, Briefen, Erzählungen und Gedichten hinterlässt er der Nachwelt die Ergebnisse seines umfangreichen Schaffens, die weit größere Beachtung verdient haben als ihnen bisher zuteil wurde. Die Botschaften und Visionen von Theodor Althaus haben bis heute nichts an Aktualität eingebüßt.

AlthausUmschlagKomplettDie Lebensgeschichte von Theodor Althaus mit all den Höhen und Tiefen in ►
Theodor Althaus – Revolutionär in Deutschland

Hintergrundinformationen zu Theodor Althaus in seiner Zeit im Blog zum Buch ►
Zur Lebensgeschichte von Theodor Althaus

Dieser Beitrag wurde unter 1848, Allgemein, memories, Theodor Althaus, Zeitbilder abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.