Geisterrad in Hamm-Heessen

Brigitte war oft mit dem Fahrrad unterwegs, so auch am frühen Nachmittag des 24. August 2022 auf dem Piebrockskamp in Hamm-Heessen. Sie hatte wohl eingekauft und wollte zum Kaffeetrinken zu ihrem Bruder, der hatte Geburtstag. Da kam sie aber nicht an. Auf der Kreuzung Piebrockskamp/Schlägelstraße wurde sie von einem PKW erfasst und auf die Straße geschleudert.

Mit schwersten Kopfverletzungen wurde sie in ein Krankenhaus gebracht, fiel ins Koma und starb am 2. September 2022. Es ist gut ein Jahr her, als Ismail mit dem Fahrrad auf der neuen Bahnhofstraße von einem Auto erfasst und auf die Straße geschleudert wurde. Auch er war wenige Tage später an seinen schweren Verletzungen gestorben. Ein Geisterrad gegenüber dem Gustav-Lübcke-Museum erinnert an dieses schreckliche Geschehen.

Im Gedenken an Brigitte organisierten der ADFC und der VCD eine Fahrraddemo. Am 9. September 2022 trafen sich die Teilnehmenden an der Pauluskirche und radelten mit Polizeischutz über die Münster-, Heessener- und Ahlenerstraße zur Unfallstelle, um dort ein Geisterrad aufzustellen. Walter Hupfeld, verkehrspolitischer Sprecher des ADFC, sprach den Angehörigen das Beileid der Anwesenden aus.

Brigittes Töchtern, der Enkeltochter und ihrem Bruder stand nach diesem unfassbaren Geschehen der Schock noch in den Gesichtern geschrieben. Für ihre Brigitte hatten sie Sonnenblumen und Grablichter mitgebracht. Nach einer Schweigeminute mahnte Walter Hupfeld zu mehr Vorsicht auf der Straße nach dem Motto von „Vision Zero“, das heißt, keine Toten und schwer Verletzten im Straßenverkehr.

Für die Sicherheit der Radfahrenden fordert er:
– breite und geschützte Radwege an allen Straßen
– Tempo 30 in der Stadt
– fahrradfreundliche Ampelschaltungen
– mehr Platz für den Radverkehr

Geisterrad in der Hammer City (März 2021)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.