Hamburg mit dem Fahrrad und Thunderstorm

Vom Hauptbahnhof zum Motel One Hamburg Alster sind es nur wenige Kilometer, mit dem Fahrrad ein paar Minuten. Es ist gegen Mittag, also noch Zeit, nach dem Einchecken eine kleine Radttour zu machen. Die führt uns zunächst um die Außenalster herum bis zu Cappuccino und Muffin bei Starbucks am Jungfernstieg. Dann geht es im Höllenritt durch die Stadt zum Hafen, zunächst zum neu gestalteten Bereich um die Elbphilharmonie, den wir uns mal in Ruhe ansehen, dann bis zu den Landungsbrücken und über den Hauptbahnhof mit Thaispeise im Gepäck zurück zum Park beim Hotel. Ja, es ist schwülheiß an diesem 9. August. Da begeben wir uns doch lieber in das klimatisierte Hotelzimmer und relaxen, denn morgen soll’s ja auf große Fahrradtour bis Husum gehen. Die Fahrräder können wir in der Parkgarage sicher abstellen, dann hinauf in den 12. Stock. Und was für ein Glück, denn kaum sind wir im Zimmer angekommen, geht’s draußen los. Regen fegt waagerecht durch den kleinen Park, Äste biegen sich, die Menschen unten auf der Straße haben zu kämpfen. Aus dem Fenster von Raum 1222 sieht das so aus:
9. August 2018 19:17 Thunderstorm in Hamburg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotoberichte, Radtouren, Reisen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.