Lippepark: Haldenzeichen Schacht Franz

Wenn man vom Hammer Norden kommend südlich des brachliegenden Geländes der Zeche Radbod entlang der Lippe in westliche Richtung wandert, erreicht man nach einiger Zeit zwei neue weiße Brücken, die über Lippe und Kanal zum Lippepark führen. Seit ein paar Wochen gibt es dort ein orangeleuchtendes Highlight, das man schon beim Überqueren entdeckt, denn es befindet sich auf dem Gipfel der Halde von Schacht Franz. Es handelt sich um eine Spiralenskulptur, auf deren Serpentinen man bis ganz nach oben gehen kann und einen schönen Ausblick nördlich auf Bockum Hövel und südlich auf Herringen hat, zumal bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein. Diese Spirale ist die erste von fünf „Haldenzeichen“. Vier weitere begehbare Spiralskulpturen sind geplant und zwar auf den Halden Kissinger Höhe, Sundern und Humbert, die alle drei zum Bergwerk Ost gehören und eine auf der Halde der Zeche Radbod. Na, das wird doch ein schönes Ensemble zur Industriekultur in Erinnerung an die stillgelegten Hammer Bergwerke in Herringen und Bockum Hövel!

Fotos am 29. Dezember 2016

Mehr Hammer Impressionen: hammfiction

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.