Alles ist drin!

„Sunny Side of the Street“, spielt die Band auf dem Domplatz in Münster und das passt zum Wetter sowie zu den vielen Sonnenblumen, von denen bald jeder und jede eine in der Hand hat. Pünktlich zur Mittagspause geht’s los, zunächst mit einer Audiobotschaft von Annalena Baerbock, die daran erinnert, dass wir am kommenden Sonntag die letzte Regierung wählen, die noch etwas verändern kann.

Woran? Vor allem am laxen Umgang mit der Klimakatastrophe. Dann gibt’s Statements der Fraktionsvorsitzenden der Grünen im NRW Landtag Josefine Paul, dem Vertreter der grünen Jugend Jan Wiemers, der Politikerin und Publizistin Marina Weisband und der Münsteraner Direktkandidatin Maria Klein-Scheink (MdB). Als dann Robert Habeck vor den vielen Menschen auf dem Domplatz die Bühne betritt, denke ich unwillkürlich: Heimspiel. Vom ersten Satz an erreicht er mich, weil er genau das sagt, was ich denke und fühle. Wertschätzung für die bisherige Kanzlerin Frau Merkel ja, doch aussitzen geht nicht mehr. Schon so viele Jahre gingen verloren, die Dinge verändern sich mit immer größerer Härte.

Die globale Erderwärmung muss gestoppt werden. Die Grünen schlagen vor, ein Ministerium für diesen Bereich zu schaffen. Auch die Digitalisierung muss beherzt und spürbar angepackt werden. Warum müssen reiche Unternehmer von Digitalkonzernen in den Weltraum reisen anstatt für alle zu investieren? Überhaupt, die Finanzpolitik muss gerechter werden. Steuererhöhungen ab einem jährlichen Einkommen von 100.000 Euro pro Person.

Umverteilung nennt Habeck das und will denjenigen an den Kragen, die den Staat mit illegalen Geschäften und Geldwäsche bescheißen. Auch die Agrarpolitik muss grundlegend überdacht werden. Es geht zum Beispiel nicht an, dass Nutztiere behandelt werden wie Industrieware. Grundsätzlich gilt für Robert Habeck: Politiker müssen Verantwortung übernehmen, zum Beispiel Menschen aus Afghanistan holen, anstatt wegducken und Antworten verweigern. Noch eins: Solardächer gehören auf jedes Haus. Ja, es wird am kommenden Sonntag eine Richtungswahl. Alles ist drin!

Robert Habeck auf dem Domplatz in Münster am 21. September 2021

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.