Nordkirchen, Seppenrade, Lüdinghausen

Auf dem großen Parkplatz beim Schlosspark Nordkirchen heben wir die Fahrräder vom Auto, klippen die Fahrradtaschen an die Gepäckträger und radeln los durch den Kreisel und in den Schlosspark entlang der Gräfte gegenüber dem historischen Barockgarten, heute wieder mit Fontäne. Durch die Felder geht’s nach Selm, das wir aber nur tangieren, zum weiteren Flug durch die münsterländische Landschaft.

Wir überqueren mal wieder den Dortmund-Ems-Kanal, fahren weiter und halten an einem Gehöft an. Fototermin. Einfach zu schön die dunklen Pferde auf der saftig grünen Wiese. Wir befinden uns kurz vor dem Örtchen Seppenrade, von dem ich vorher nie etwas gehört hatte und dessen Kirchplatz dann doch die Überraschung der Tour wird. Beim Ensemble der Fachwerkhäuser mit Ausrufer und Café laden die Bänke direkt zur Picknickpause ein.

Die machen wir dann auch, bevor wir weiter fahren nach Lüdinghausen, dessen Umgebung wir ja schon wegen Burg Vischering kennen. Heute ist es das Lüdinghauser Schloss mit Gräfte und Schlosshof. Bis vor kurzem wurde das Gebäude wohl als Schule genutzt, heute auch als Archiv. Noch ein kurzer Gang durch die Fußgängerzone und dann radeln wir zurück nach Nordkirchen.

Walters Track zur Radtour Nordkirchen, Seppenrade, Lüdinghausen am 11. September 2020

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction, Radtouren, Radtouren abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.