Duisburger Innenhafen

Die Stadt Duisburg, an Rhein und Ruhr gelegen, hat den größten Binnenhafen Europas. Und sie hat auch einen richtig schön gestalteten Bereich auf der „Route der Industriekultur“. Das ist der Innenhafen, der im Zuge des Strukturwandels im Ruhrgebiet seine ursprüngliche Bedeutung als Hafen und Handelsplatz verloren hat. Mittlerweile wurde das Gebiet zu einem Ort entwickelt, in dem Wohnen, Arbeiten und Naherholung einen Platz gefunden haben. Wir bummeln an Hafenbecken, historischen Hafenkränen, Speicher-, Büro- und Wohngebäuden entlang und an ehemaligen Produktionsstätten wie z.B. Küppersmühle, in der heute ein Museum für moderne Kunst untergebracht ist, leider gerade geschlossen. In jedem Falle interessant das Gängelchen durch den Duisburger Innenhafen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotoberichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.