Fünf Jahre vegan

Alles fing an zu einem Zeitpunkt, als ich mich fragte, wie eigentlich Fleisch in den Supermärkten so billig angeboten werden kann. Und die Botschaft des Films „Gabel statt Skalpell“, in dem der Zusammenhang zwischen Fleisch- und Milchkonsum und Zivilisationskrankheiten wissenschaftlich nachgewiesen wird, traf bei mir direkt ins Schwarze. Anfangs war es schwierig, neue Wege der Ernährung und neue Freunde zu finden. Inzwischen gibt es in meinem Heimatort Hamm einmal im Monat richtig gut besuchten veganen Mitbringbrunch und Stammtischabende in wechselnden Restaurants. In meiner Stadt und auch in anderen Orten erlebe ich kaum noch Gastronomie ohne offenes Ohr für vegane Speisen. Inzwischen kann ich sagen, meine veganen Tellerchen sind bunt und lecker. Kurz gesagt: Fünf Jahre vegan und kein Zurück.

Was ich alles Leckeres esse, findet ihr in meinem Veganblog: Renate goes vegan

Was ich schon vor einiger Zeit geschrieben habe, könnt ihr hier lesen: Stay vegan

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, vegan abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.