Radtour von Soest nach Hamm

Unsere Radtour von Soest nach Hamm beginnt mit einer Eurobahnfahrt von Hamm nach Soest. Über eine bequeme Rampe in Serpentinen verlassen wir den Soester Bahnhof und dann das Städtchen in nördliche Richtung. Durch die Felder geht’s über Brockhausen westlich an Östinghausen vorbei. Auf dem Kirchplatz in Hultrop halten wir kurz an, bewundern den Hahn auf der Turmspitze, fahren weiter Richtung Lippborg und stehen plötzlich am Museumsbahnhof Lippborg-Heintrop. Ein schön hergerichteter Bahnsteig mit Bank, zwei alte Waggons auf dem Gleis und eine alte Bahnhofshalle erzählen von vergangenen Zeiten. Hier endet eine alte Bahnstrecke, auf der seinerzeit hauptsächlich landwirtschaftliche Produkte transportiert wurden. Inzwischen wird sie nur noch einmal im Jahr vom Museumsverein genutzt für eine historische Fahrt von Hamm-Uentrop nach Lippborg-Heintrop.

Unsere Fahrt geht weiter einige Kilometer entlang des Naturschutzgebietes Lippeaue zum Kanal. Unter der A2 gibt’s wieder ein Päuschen, bevor es weiter geht entlang des Datteln-Hamm-Kanals nach Hamm-Werries. An der Schleuse überqueren wir die Lippestraße und fahren über den Mitteldamm, wo wir links den Kanal und rechts zunächst einige Windungen der Lippe, dann die Lippeaue mit Aussichtsturm haben. Über Fährstraße, den Damm südlich vom Flugplatz und Lippeauenradweg westlich der Münsterstraße geht’s zügig zum Hammer Norden zu Café und Kuchen im Hammer Garten.

Walters Track der Tour:
Radtour von Soest nach Hamm

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction, Radtouren abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.