Udo Lindenberg im Jovel

2014-07-21-LindenbergJovelTicketInnerhalb von zwei Minuten seien die Karten für Lindenberg im Jovel ausverkauft gewesen, sagt man. Und wer ganz schnell war und Glück hatte, konnte ein ganz besonderes Geburtstagsständchen erleben, Geschenk zum 40. von Udos Neffen Marvin Lindenberg, Sohn seines langjährigen Bassisten Steffi Stephan. Volles Haus im Albersloher Weg in Münster, volles Programm mit Musikern, Sängern, Tänzern, Exoten, Skurrilitäten. Und ein unglaublich quirliger Udo in Höchstform mit allem, was Ohr und Herz bereits vor 30 Jahren erfreute, einschließlich all der Highlights wie dem „Sonderzug nach Pankow“, „Hinterm Horizont“, „Ich lieb dich überhaupt …“ und meinem ganz persönlichen „Nein, sie brauchen keinen Führer …“ und – leider immer noch, immer wieder und zurzeit wieder ganz besonders aktuell – mit Kinderchor:

„Wozu sind Kriege da?“

16-LindenbergJovelAusschnitt

Udo Lindenberg & Das Panikorchester am 25. Juli 2014 in der Jovel Music Hall in Münster

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rock und Pop abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Udo Lindenberg im Jovel

  1. Pingback: „Keine Panik“ | Renates Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.