Kleine Tour zur Halde Radbod

Es soll trocken bleiben, meint die Wetter App, also los zu einer kleinen Radtour. Die führt zunächst zur Unterführung beim Kleingarten Killwinkel auf die Kohlenbahntrasse, das heißt, ein Stück weit die Hammer Marathonstrecke bis zur Überquerung der Hammer Straße. Wir befinden uns bei den Fördertürmen, lassen die drei Baudenkmale rechts liegen und radeln direkt auf die Halde Radbod zu.

Trotz tiefer Rinnen und grobem Schotter machen wir uns auf den Aufstieg bis zum Haldenzeichen. Der Rundumblick ist wirklich schön, auf die anderen Haldenzeichen, das Örtchen Bockum-Hövel, das Gelände der ehemaligen Zeche Radbod, den Lippe Altarm und die zwei weißen Brücken über Lippe und Datteln-Hamm-Kanal. Die Brücke über die Lippe ist unser nächstes Ziel. Auf dem Mitteldamm radeln wir weiter bis zur Münsterstraße.

Nach der Brücke biegen wir links ab auf den Deich entlang der Schweinemersch und erreichen nach Unterquerung der Eisenbahnlinie den super neu und hell asphaltierten Radweg durch die Hamm Nordener Lippeaue zur Kornmersch und schließlich in die Bankerheide.

Walters Track zur Radtour zur Halde Radbod am 4. Januar 2022

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction, Radtouren, Radtouren abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.