Riesenrad im Rheinauhafen

Im Kölner Rheinauhafen gibt’s zurzeit im Coronasommer eine riesige Attraktion, ein 55 m hohes Riesenrad, schon von der Rheinpromenade aus zwischen den Bäumen zu sehen. Wir gehen über die Malakoffbrücke und ein paar Meter weiter zum Kassenhäuschen, „Schokoladenmuseum trifft Riesenrad“. Alle in der Schlange mit Schnüsslappen und 1,5 m Abstand, 8 Euro pro Person. Wir sind vier und passen gerade in eine Gondel.

Den faszinierenden Blick hinunter auf den Rhein, unzählige Dächer der Metropole, die Türme der berühmten Kathedrale, Groß St. Martin, Hohenzollernbrücke, Triangelturm, Lanxessarena, Rheinboulevard, Severinsbrücke, Rheinauhafen, Schokoladenmuseum und Malakoffturm kann ich nicht beschreiben, den muss man erleben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kölngeschichten abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.