Über die Zeche Westfalen zu „eat green“

Schulwegbrücke und Schleuse in Hamm-Werries

Über Kornmersch und Lippeaue radeln wir auf die Adenauerallee am Datteln-Hamm-Kanal und fahren nach Hamm-Werries mit Fotostopp an der schönen Schulwegbrücke östlich der Schleuse. Weiter geht’s nach Hamm-Uentrop, wo die Zechenbahntrasse zum ehemaligen Ahlener Bergwerk Westfalen beginnt. Auf dieser Trasse, die jetzt ein schöner Radweg ist, wurden bis vor einigen Jahren Kohlen per Zechenbahn zum kleinen Hafen in Hamm-Uentrop transportiert und auf Schiffe verladen.

Zeche Westfalen in Ahlen

Jetzt können wir komfortabel bis zur ehemaligen Zeche Westfalen fahren und die gut erhaltenen Türme und Gebäude anschauen. Zurück nehmen wir bis Uentrop denselben Weg, weil wir hoffen, einen verlorenen Fahrradhandschuh wiederzufinden. Leider kein Handschuh auf der Strecke! Na dann! Geht’s weiter über die Maximilianbrücke auf die andere Kanalseite, zügig unter der Schulwegbrücke hinweg zur Adenauerallee beim Kurpark, unter der Fährstraße hinweg in die Hammer City.

Das neue kleine Restaurant „eat green“ in der Fußgängerzone hat vegane Optionen und für uns eine leckere Falafelbowl mit Salat, Falafel, Knackerbsen, Hummus und veganem Joghurt. Leckerer Abschluss und 37 km für das Stadtradeln.

Falafelbowl bei „eat green“

Walters Track zur Radtour nach Ahlen am 28. August 2022

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction, Radtouren, Radtouren, vegan abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.