Hammer historischer Hafenkran

Der historische Kran steht an der Hafenstraße direkt westlich der Bahnlinie am südlichen Ufer des Datteln-Hamm-Kanals. Gebaut wurde er von der Firma MAN im Jahre 1939, am Hammer Osthafen aufgestellt und diente bis zum Jahre 1995 zum Befüllen eines Speichergebäudes. Der Speicher wurde inzwischen abgerissen, der Kran jedoch vor dem Abbau bewahrt und ist uns als Industriedenkmal erhalten.

Im Jahre 2010 wurde er als „5-t-Portaldrehkran“ im Osthafen“ in die Denkmalliste der Stadt Hamm aufgenommen (Info HammWiki). Vor einigen Wochen präsentierte er sich plötzlich als Objekt Hammer Verpackungskunst. Der historische Kran war eingerüstet und eingepackt für Restaurationsarbeiten, die den ganzen Tag über unter der Folie selbst über Lippe und Kanal hinweg zu hören waren.

Zum Abschluss der Aktion sollte der Kran von einem Hammer Architekten illuminiert werden, was durch die weiße Folie hindurch einen schönen Effekt geben sollte. Allerdings kam da Sturm Klaus in die Quere. Der wehte den größten Teil der Folie einfach weg, ließ jedoch das Gerüst stehen. Die Illuminierung findet nun trotzdem statt. Hafenkran samt Gerüst erstrahlen in der Dunkelheit.

Abend für Abend können wir Hammer und Durchfahrende zurzeit die Lichtshow bestaunen und von der Eisenbahnbrücke in westlicher Richtung das Objekt in ständig wechselnden Farben von Blau über Lila, Grün und Rot anschauen und fotografieren. Zumindest so lange, bis das Gerüst abgebaut wird und das Hafendenkmal frühlingsfrisch zum Bummeln an der Hammer Hafenkante einlädt.

Hammer Hafenkran im Juli 2020

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.