Kanal, Zechenbahntrasse, Werse

Datteln-Hamm-Kanal bei zwischen Werries und Uentrop

Am späten Vormittag werden die Temperaturen an diesem sonnigen Novembertag richtig schön mild. Wir radeln los durch die Lippeauen bei Borgstätte und Schweinemersch über die Brücke an der Münsterstraße direkt an den Kanal. Dem folgen wir bis zur Brücke nach Haaren, umradeln den Haarener Baggersee und befinden uns auf der historischen Zechenbahntrasse, einem richtig schönen Radweg zwischen Dolberg und Ostdolberg in Richtung Ahlen.

Zechenbahntrasse bei Dolberg

Auf dieser Trasse wurde per Schiene bis zur Jahrtausendwende Kohle von der Ahlener Zeche Westfalen in einen Hafen nach Hamm-Uentrop-Werries transportiert. Ein Informationsschild am Picknickplatz mit Aussichtsturm gibt Informationen. Ein paar Kilometer weiter gelangen wir zum Werseradweg, auch der richtig schön zu befahren und rundum geschmückt in den schönsten Herbstfarbe. Entlang der Werse geht es direkt bis nach Ahlen und unserem Pausenziel im Berliner Park.

Im Berliner Park in Ahlen

Das Sonnenbänkchen am Teich steht schon bereit. Beim herbstlich gespiegeltem Panorama lässt es sich selbst im November ein bisschen länger aushalten. Zurück geht’s wieder direkt in südliche Richtung zu den Lippeauen, kurzer Stippvisite beim Schloss Oberwerries mit Braut beim Fototermin auf der Treppe des Herrenhauses, dann flugs hinunter zur Lippe, Brücke an der Fährstraße, Datteln-Hamm-Kanal, Adenauer Allee, Münsterstraße, Radweg in den Lippeauen zum Hammer Norden.

Walters Track zur Radtour nach Ahlen und Schloss Oberwerries am 7. November 2020

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction, Radtouren, Radtouren abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.