Hamm, Walstedde, Ahlen

Von Hamm Norden radeln wir über Killwinkel, in Bockum-Hövel entlang der Bahnlinie nach Ameke und von dort durch die Felder nach Walstedde. Nach kurzem Stopp an der Kirche und der benachbarten Kornbrennerei Eckmann an der Straße führen richtig schöne Radwege nach Ahlen, wo wir vorbei am Kunstmuseum und dem Restaurant Chagall den Marienplatz an der Kirche erreichen. MundNasenSchutz ist hier angesagt.

Nach Picknickpause auf einer Bank geht’s zum Werseradweg, der uns traumhaft herbstlich, dann einige Kilometer auf einer schön angelegten alten Bahntrasse in die Nähe von Dolberg führt. Als wir bei Uentrop den Datteln-Hamm-Kanal erreichen, fühlen wir uns schon fast wieder zu Hause. Immer wieder schön, diese Tour entlang des Gewässers vorbei an der schönen Fußgängerbrücke in unmittelbarer Nähe der Werrieser Schleuse bis zur Lippestraße.

Die überqueren wir, erreichen die Konrad-Adenauer-Allee, radeln entlang des Kurparks und jenseits der Fährstraße herbstlich bunt weiter bis zur Münsterstraße. Und dann zügig den Lippeauen Radweg Schweinemersch und Borgstätte in den Hammer Norden.

Walters Track zur Radtour von Hamm nach Walstedde und Ahlen am 22. Oktober 2020

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction, Radtouren, Radtouren abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.