Radtour in den Hammer Süden

Es wird eine kurze Sonntagstour in den Hammer Süden über die Stadtgrenze hinaus bis in die Felder von Hilbeck. Von der Kornmersch im Hammer Norden biegen wir links ab in den Fahrradweg durch die Lippeaue vorbei an den neuen Flutmulden in der Schweinemersch zwischen Bahnlinie und Münsterstraße, die wir an der Hafenstraße verlassen, auf Parkwegen durch Nordring und Rothebach fahren und weiter Richtung Süden. Über die Eschenallee flitzen wir entlang des Pilsholz zum Caldenhofer Weg, dann durch die Felder zur Autobahnbrücke A2 nach Westtünnen und Osttünnen, durch den Wald nach Illingen, Wambeln und befinden uns schließlich nördlich von Hilbeck. Hier könnten wir Freunde besuchen. Die sind aber leider nicht zu Hause, sodass wir uns auf den Rückweg begeben.

In das Gelände von Gut Kump werfen wir einen Blick, fahren aber weiter, tangieren Flierich und finden in der Umgebung von Rhynern ein schönes Picknickplätzchen am Insektenhotel. Über Berge mit den bekannten Wassertürmen geht’s dann in die Hammer Innenstadt. Am Schwarzen Weg biegen wir nach links in die Wilhelmstraße, unterqueren die Eisenbahnlinie und fahren vorbei am Westausgang zu Eisenbahnbrücke, Nordenfriedhof und landen im Garten von Hupfelds Bistro, wo es Käffchen und veganen Pflaumenkuchen mit Sahne gibt.

Walters Track zur Tour: Radtour in den Hammer Süden

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction, Radtouren, Radtouren abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.