„sattgrün“ in Köln

An einem der letzten Spätsommertage entdeckte ich direkt neben der Kölner Gedächtniskirche St. Kolumba in den Fenstern einer leerstehenden Gastronomie Ludwigstraße/Ecke Brückenstraße auffällige Information in weiß auf grün. „sattgrün“ würde hier bald eröffnen, mir bekannt aus Essen und Düsseldorf als Buffet mit vielen Köstlichkeiten aus der veganen Küche. Vorige Tage war es dann so weit. Gleich um 12 Uhr ging’s hinein, Platz gesucht, Teller gewählt, mittlere aus drei Größen, und befüllen mit vielerlei Köstlichkeiten. Beim Salat nehme ich Grünes, Rote Beete, Brokkoli, Karotten und Linsen, bei den warmen Sachen Nuggets in Soße, Blumen- und Rosenkohl, grüne Bohnen, Kartoffelwedges. Mein Tellerchen ist zu klein, um alle Highlights zu probieren. Zum veganen Abschluss passen aber noch Kaffee, ApfelKirschCrumble und Kokostorte.

Mehr zu den Speisen findet ihr in Renates Veganblog:
„sattgrün“ in Köln

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kölner Ecken, vegan abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.