Bryan Adams in der Lanxess Arena

„Hello Cologne, my name is Bryan“, sagt der zierliche Mann, fein frisiert, Seitenscheitel links, schwarze Jacke, weißer Kragen, große Gitarre, hochmotivierte Band. Das Volk tobt, mitgerissen vom rockigen Opener „Ultimate Love“ mit Bühnenbildscreen in Orange. „LOVE“. Alles da aus mehreren Jahrzehnten erfolgreichen Musikschaffens dieses Ausnahmekünstlers aus Kanada, zum Erinnern, Mitsingen und Tanzen. „Summer of 69“. Bryan Adams, frisch, als wäre die Zeit an ihm vorbeigegangen. „All for Love“ mit tausend und abertausend Lichtern in der Kölner Arena. Berührend der Gedanke an seine Eltern, die schon in ganz frühen Jahren mit der Anschaffung eines Pianos seine musikalischen Ambitionen unterstützt haben. „Straight From The Heart“ zum Abschluss, seinem zwei Tage zuvor gestorbenen Vater gewidmet.

Videos vom 22. Juni 2018 in der Kölner Lanxess Arena:

Straight from the Heart
I do it for you

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kölngeschichten, Rock und Pop abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.