Radtour nach Ameke und Walstedde

Es soll auch an diesem sonnigen Dezembertag wieder eine schöne Runde werden, nicht zu weit, weil die Sonne doch schon früh ihre Kraft verliert und Kühle auf dem Rad ist nicht gemütlich, haben wir doch schon den Fahrtwind. Wir beginnen wieder auf dem Killwinkel, überqueren die gut befahrene Warendorfer Straße mit Hilfe der Mittelinsel und ab geht’s über den Berg, mit kleinem Fotostopp.

Nach dem Runtersausen landen wir direkt in Bockum-Hövel beim Schloss Ermelinghoff, biegen einige Meter weiter am Bahnhof in den Klostermühlenweg und radeln entlang der Bahntrasse. Durch die Felder über Mersch und Herrenstein sind wir dann schnell am in Ameke an der kleinen Kirche mit riesengroßem Tannenbaum. Walstedde ist nun auch nicht mehr weit, nur ein paar Kilometer, kleiner Ort mit großer weißer Kirche. Nur laut ist es hier, beim Nachbarhaus wird gebaut.

Also schnell wieder in die Felder, so es dann bald ein paar Anstiege gibt, die mit Panorama und Päuschen auf der Dasbecker Höhe belohnt werden. Wo man hinauf fährt, geht’s auch wieder hinunter, jetzt zügig bis zum Dasbecker Weg, dann Sachsenweg, Sachsenring, Warendorfer Straße, zum Killwinkel.

Walters Track zur Radtour nach Ameke und Walstedde am 18. Dezember 2020

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction, Radtouren, Radtouren abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.