Ermelinghoff, Klostermühle, Dasbecker Höhe

Sehr kalt heute, wenngleich die Sonne scheint. Wir nehmen uns deshalb eine kurze Tour vor, so etwa 20 Kilometer. Warm anziehen und starten. Killwinkel, Warendorfer Straße, über den Berg zum Schloss Ermelinghoff mit kurzem Fotostopp. Am Bockum-Höveler Bahnhof rechts abbiegen in den Klostermühlenweg und nach vielen Fahrten mal fragen, warum er eigentlich so heißt.

Wegen der Klostermühle, für die man nach ein paar hundert Metern entlang der Bahnlinie nach rechts in den Klosterhof fahren muss. Schon stehen wir vor einem mächtigen Gebäude, geschütztes Baudenkmal, im Jahre 2004 umfassend saniert, ehemalige „Wallholländer oder Kappenwindmühle mit aufgeschüttetem Wall und gemauerter Durchfahrt“, ist auf der Informationstafel zu lesen, war wohl ursprünglich Teil des Klosterhofes der Zisterzienserinnen von Haus Kentrop.

Keine Ahnung, ob die Mühle der Öffentlichkeit zugänglich ist bzw. wie es heute genutzt wird. Ein Briefkasten deutet auf Nutzung als Wohnung hin. Zurück auf dem Klostermühlenweg geht’s weiter entlang der Bahnlinie und schließlich bei kaltem Ostwind in die Felder nach Herrenstein. Kurzer Händeaufwärmstopp an einem schönen Gehöft, den kürzesten Weg zur Überquerung der B63 finden, auf die Dasbecker Höhe mit Kreuz in Erinnerung an einen Herrn Diderich Schlulte-Dasbeck radeln.

Hier oben haben wir eine schöne münsterländische Idylle vor uns, bevor wir dann hinunterfahren bis zur Rosa-Luxemburg-Straße. Wir gelangen auf die Marathonstrecke und dort weiter zum Killwinkel, wo wir beim Kleingarten durch die Bahnunterführung die westliche Schleife über die Kohlenbahntrasse wählen. Entlang der Geinegge, das heißt zunächst um das Sportplatzgelände herum, erreichen wir den Bockumer Weg und über die Kornmersch die warme Stube in der Bankerheide.

Walters Track zur Radtour nach Ermelinghoff, Klostermühle, Dasbeck am 28. November 2020

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hammfiction, Radtouren, Radtouren abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.