Jan auf dem Alter Markt

Beim Bummel über den Kölner Alter Markt schaue ich unwillkürlich immer wieder hoch zu der Figur über dem Brunnen mitten auf dem Platz. Es ist das Denkmal für Jan von Werth. Der Sage nach hatte sich der Knecht Jan in die Magd Griet verliebt. Die wollte aber eine bessere Party. Daraufhin wurde Jan Soldat, verließ die Stadt und wurde General. Nach Jahren kam er zurück nach Köln, hoch zu Ross. Am Severinstor traf er Griet, die dort immer noch Obst und Gemüse verkaufte. Jetzt wollte er sie aber nicht mehr. So kann es manchmal kommen. Wer hätte das wissen können? Wer hätte das gewusst?

Jan bei den Heinzeln

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kölngeschichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.