Rund um den Möhnesee

Auf dem großen Parkplatz am Torhaus können wir in aller Ruhe die per PKW transportierten Fahrräder klar machen und losradeln, bereit zur Rundfahrt um den gesamten See. Doch erst mal machen wir einen Abstecher zum Möhneseeturm, weil gerade so schön die Sonne scheint und laut Wettervorhersage Bewölkung aufziehenwird. 44 Meter hoch ist das Bauwerk aus Metall und beim Aufstieg gilt die Abstandsregel und Maskenpflicht. Außer mir hält sich aber niemand daran. Bei einer Familie mit zwei Kindern, eins ständig niesend, finde ich das oben auf der kleinen Plattform besonders peinlich. Trotzdem entstehen ein paar Fotos und ein kleines Video vom Panorama über den See von der Staumauer bis zum Möhnezufluss in Völlinghausen. Immerhin kommt mir dann beim Abstieg ein Mann mit Maske entgegen.

Dann kann’s losgehen über den südlichen Randweg am Ufer des Möhnesees bis zur Staumauer, die wir überqueren. Weiter geht’s entlang der Möhnestraße nach Delecke, wo wir die Brücke zum Südufer rechts liegen lassen und weiter fahren bis zur ersten Rast in Körbecke am Ufer des Möhnesees, über den hinweg wir den Möhneseeturm in der Ferne schön sehen können. Über Stockum, Wamel, Zufluss der Möhne in Völlinghausen kommen wir wieder zum Südufer, wo ein schönes Plätzchen uns zu einer zweiten kurzen Rast einlädt. Und die Reststrecke am See und durch den Klangwald zum Parkplatz am Torhaus schaffen wir dann auch noch locker.

Video zum Panorama vom Möhneseeturm am 24. Juli 2020

Video zur Baumharfe im Klangwald

Walters Track der Radtour rund um den Möhnesee am 24. Juli 2020

Klangwald und Möhneseeturm 2018

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Radtouren, Radtouren abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.