Renates Reiseberichte

AustralienWenn man eines Morgens in einer Email gefragt wird „Do you travel?“ und gleichzeitig die Einladung zum Aufenthalt auf einer Farm auf Kangaroo Island erhält, ist es wohl Zeit für eine Reise nach Australien. Nein, nein, die zwei Absender waren mir unbekannt, doch hat man in Down Under nicht ohne Hintergrund den Nachnamen „Hupfeld“. Nach einigen Recherchen und weiterem Austausch kam noch eine Einladung auf die Farm der „Hupfields“ in der Nähe von Melbourne hinzu. Ende Januar 2007 dann machten sich Walter und Renate Hupfeld aus Hamm auf den Weg nach Sydney, fuhren mit einem Camper entlang des Pacific Ocean nach Melbourne mit Abstecher zu den Hupfields in Mountain View, via Great Ocean Road nach Cape Jervis, von dort zu den Hupfelds nach Kangaroo Island und schließlich nach Adelaide.
DOWNLOAD ► Australien Reisebericht – Sydney bis Adelaide (1,99 Euro)

CanadaFür den Titel dieses Reisetagebuches stand der „Canada Day 2000“ Pate. Am 1. Juli feierte das Land seinen 133. Geburtstag, den wir in Toronto mit erlebten. Unsere Reise in den Osten Canadas fand also im Milleniumsjahr statt. Die Highlights sind auch im Rückblick weiterhin attraktiv, so die multikulturelle Metropole Toronto mit der Ausstellung „Moose in the City“ zur Jahrtausendwende, Canadas Hauptstadt Ottawa, Museumsdörfer wie „Sainte-Marie among the Hurons“ und „Upper Canada Village“, Übernachtungen auf großzügig angelegten Campingplätzen in Provincial Parks und die einzigartige Natur jenseits der urbanisierten Regionen. Wir waren zu dritt unterwegs, Walter und Renate Hupfeld mit dreizehnjährigem Sohn, der als Spieler einer Jugendmannschaft im Eishockey besonderes Interesse hatte, das Land als Hochburg seines Lieblingssportes kennenzulernen mit der Perspektive, in Ontario zwei kanadische Topspieler zu treffen. Unabhängig davon machten wir eine Camper Rundreise mit Ausgangspunkt Toronto in nördliche Richtung zur Georgian Bay, zum Algonquin Provincial Park, dann nach Ottawa und weiter in östliche Richtung bis Montréal. Von dort aus hieß es „Go West“ entlang des St. Laurence Stromes und Lake Ontario zu den Niagarafällen, nach einer Strecke entlang des Eriesees und einem Bogen über Cambridge ließen wir unsere Reise in der Provinzhauptstadt ausklingen.
DOWNLOAD ► Canada Days 2000 (1,99 Euro)

DolomitenWie mag es hier wohl im Sommer aussehen? Das fragten wir uns oft auf unserer Sellaronda mit Skiern über vier Pässe und durch vier Täler rund um das unvergleichliche Massiv in den Dolomiten. Wir, das sind Walter und Renate Hupfeld, die innerhalb einer Woche von Colfosco aus sechs faszinierende Wanderungen unternahmen. Da war die Route vom Grödnerjoch zum Wasserfall und Mittagstal, das Edelweißtal und der Kolfuschger Höhenweg, die unvergleichliche Umrundung des Langkofel, die Tour zur Boé Skiwiese und zum Campolongopass, der Aufstieg zu den Cirspitzen und die Wanderung zum Crespeinasee im Naturpark Puez und schließlich die Hochebene um Pralongia mit Panoramablicken auf Sella, Marmolada und Setsas. Obwohl wir in allen Fällen Routen gewählt hatten, die von leicht bis mittelschwer eingestuft wurden, waren die Ausblicke zum Teil atemberaubend und unbeschreiblich. Deshalb gibt es in diesem Bericht viele Fotos. Ausgangspunkt für unsere sechs Wanderungen ist das Restaurant „Mesoles“, in dem wir auch wohnen. Es liegt oberhalb des Ortskerns von Colfosco direkt an der Passstraße zum Grödnerjoch inmitten von saftigen Wiesen zwischen dem mächtigen Sellamassiv und dem Gebirgszug von den Cirspitzen zum Ciampac. Vom Skifahren sind uns diese Wiesen gut bekannt, wenn wir auf der Sellaronda in einer langen Abfahrt von Dantercepies bis zum Sessel nach Corvara hinunterflitzen. Die „Frara“ Bahn zum Grödnerjoch ist mit ihren roten und gelben Gondeln auch jetzt im Sommer in Betrieb.
DOWNLOAD ► Sechs Wanderungen in den Dolomiten (1,99 Euro)

Renates AustralienBlog
Renates CanadaBlog
Renates DolomitenBlog

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, E-Books, Reiseberichte, Reisen, Schreiben und Publizieren abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.